Marinemalerei Marinemaler Lukas Wirp U-Boot deutsche Marine Kriegsmarine Der Kunstmaler Lukas Wirp vor einem seiner Werke

 

 

 

Lukas Wirp

- Bisheriger künstlerischer Werdegang -

 

 

 

 

Ausstellungen / Bildersegnungen / Ehrungen

 

 

 

April 2017: Zwei Gemäldemotive vom Ratzeburger Marktplatz um 1900 und 2000 werden an das Ratzeburger Rathaus zur öffentlichen Hängung überreicht.

 

März / April 2017: Das Marinekommando Rostock zeigt acht Schiffsgemälde von Marinemaler Lukas Wirp in öffentlicher Hängung.

 

Februar 2017: Das seit Ende des 2. Weltkrieges verschollene Gemälde " Die Ritterkreuzträger der Leibstandarte " , das 1942 in der Grossen Deutschen Kunstausstellung in München gezeigt wurde, wird in sehr aufwendiger Restauratiosarbeit von Lukas Wirp als Leinwand - Ölgemälde im Originalformat wieder hergestellt.

 

November 2016: Das Gemälde " Scud B mobile Raketenstellung der nationalen Volksarmee der DDR " geht in die Ausstellung des militärhistorischen Museums Demen über.

 

September 2016: Zwei Gemälde Motive von Militärmaler Lukas Wirp werden auf dem deutschen Soldatenfriedhof La Campe (Frankreich) am Grab von Panzerkommandant und Ritterkreuzträger Michael Wittmann und seiner Besatzung aufgestellt.

 

Juni 2016: Die Militärzeitschrift " Freikorps " veröffentlicht erneut einige Gemälde von Lukas Wirp als Titelbilder.

 

20. Mai 2016: Im Deutschlandfunk wird ein längerer Beitrag von Lukas Wirp zum Thema " Militaria in Deutschland " gesendet.

 

April 2016: Die Witwe des legendären Panzerkommandanten Michael Wittmann bekommt ein Portraitgemälde Ihres verstorbenen Mannes überreicht und signiert eine Leinwand-Reproduktion des Bildes.

 

April 2016: in der Fachzeitschrift Deutsche Militär Zeitung erscheint ein Beitrag mit einem Gemäldefoto des Tiger I Panzers 217 von Ritterkreuzträger Oberleutnant Otto Carius.

 

März 2016: In der Zeitschrift Militär und Geschichte erfolgt mit einer Auflage von 50.000 Stück der Posterdruck des Lukas Wirp Gemäldes "  Jagdtiger Ritterkreuzträger Otto Carius im Ruhrkessel "

 

März 2016: Ebenfalls in der Zeitschrift Militär und Geschichte erscheint, als Titelbild des Berichtes zum Unternehmen Paukenschlag, das U-Boot Gemälde " U123 Ritterkreuzträger Kaleu Hardegen in der New York Bay " von Lukas Wirp, welches anlässlich des 100sten Geburtstages von Kaleu Hardegen von ihm persönlich signiert wurde.

 

Februar 2016: Das Gemälde " Focke Wulf TA 152 von Ritterkreuzträger Willi Reschke " wird offiziell in Brasilien an den persönlichen Betreuer von Ritterkreuzträger Major Drewes überreicht.

 

Januar 2016: Gemälde Motiv einer Bundeswehr Panzergrenadier - Einheit hält Einzug in das Offizierskasino des Bataillons.

 

Oktober 2015: Aufnahme vom Panzer - Gemälde " Sturmgeschütz StuG III von Ritterkreuzträger Ludwig Bauer " in die Archiv-Sammlung der

South African National Defense Force.

 

September 2015: Anfertigung verschiedenster Titelbilder für die Schweizer Militärfachzeitschrift " Freikorps ".

 

August 2015: Beide Kunstbildbände " Marinemaler Lukas Wirp " sowie " Militärmaler Lukas Wirp " (mit vielen zahlreichen Gemäldefotografien) gehen in die 4. Auflage.

 

Juli 2015: Das Erste Triptychon eines WK2 Gemäldes in der Geschichte der Militärmalerei wird von Berufsmaler Lukas Wirp erstellt. Der Titel: Panzerschlacht Kursker Bogen - Ein Panoramabild. Persönliche Signierung durch Ritterkreuzträger Rudolf von Ribbentrop.

 

April 2015: Das Gemälde " T-55 der nationalen Volksarmee der DDR, 7. Panzerdivision " wird in die Sammlung vom Museum für Sächsische Militärgeschichte aufgenommen.

 

Januar 2015: Das Gemäldes " Panzerschiff Graf Spee vor Montevideo " wird an den Marinebeauftragten des Landes Uruguay überreicht und in das Landesmarinemuseum aufgenommen. Persönliche Übergabe durch die Tochter des damaligen Kapitän der Graf Spee Langsdorff.

 

November 2014: Ein Gemälde Kunstdruck eines Fallschirmjägermotives von Lukas Wirp wird der Oberösterreichischen Landesregierung überreicht.

 

August 2014: Das Joint Force Command der Nato in Neapel/Italien erhält von Militärmaler Lukas Wirp ein großformatiges Ölgemälde einer BW-Panzerhistorie in 4 Abbildungen.

 

Juli 2014: Panzergemälde von Panzergrenadieren der Bundeswehr mit Schützenpanzer Marder 1 A5 wird zur öffentlichen Hängung für das Offiziersheim an ein Bundeswehr -Panergrenadierbataillion überreicht.

 

Mai 2014: Gemälde " Generalmajor Spindler " wird in einem Festakt an die Heeres - Ausbildungsabteilung Leipzig übergeben.

 

Mai 2014: Der Kunstbildband " Der Marinemaler Lukas Wirp " erscheint in 1. Auflage. Enthalten sind ausgesuchte See- und Marinegemälde.

 

Mai 2014: Ein weiteres Panzergemälde vom Kampfpanzer Leopard 2 A6 (Sommermanöver) wird zu öffentlichen Hängung an ein Bundeswehr Panzerbataillon überreicht.

 

Mai 2014: Übergabe eines Lukas Wirp Gemälde-Kunstdruckes vom Europäischen Militär-Fallschirmsprungverband an die Theresianische Militärakademi / Wien.

 

April 2014: Der Kunstbildband " Der Militärmaler Lukas Wirp " erscheint in 4. Auflage auf dem Markt. Enthalten sind über 50 Gemäldeabbildungen im Hochglanzformat.

 

Februar 2014: Übergabe meines Motives Leopard 2 A6 Wintermanöver zur öffentlichen Hängung an ein Bundeswehr Panzerbataillon.


Februar 2014: Teilnahme als Gast und ausführender Militärmaler beim Wintermanöver eines Bundeswehr Panzerbataillons. Anschließende Signierung der für ein Gemälde vorgesehenen Leinwand direkt am Panzer Leopard 2 A6 durch den Kompaniechef.

 

Januar 2014: Feierliche Übergabe eines Gemälde-Kunstdruckes an den Militär Superintendanten DDr. Karl Reinhart Traun

 

September 2013: Verleihung der "Medal of Eruopean Military Pratroopers St. Michael`s" durch den Europäischen Militär Fallschirmjägerverband für besondere Verdienste

 

August 2013: Regimentskommandeur des NVA Fallschirmjägerregimentes 40, Oberstleutnant Krug, signiert im Beisein von Lukas Wirp eine exklusive Druckserie von 200 Fallschirmjäger-Motiven des Berufsmaler

 

Juni 2013: Übergabe eines Gemälde Kunstdruckes an Hauptmann Professor Mag. Serge Cklaus

 

März 2013: Anläßlich des 100jährigen Geburtstages des U-Boot Kommandanten Reinhard Hardegen (Ritterkreuz mit Eichenlaub) unterzeichnet dieser am 18. März ein Gemälde von Lukas Wirp aus dem Einsatz "Paukenschlag", als er mit seinem U 123 Boot bis vor die Tore New Yorks kam.

 

Februar/März 2013: Erneut wird ein Motiv, hier der Schützenpanzer Marder A3 als Sonderbriefmarke vom Sonderfeldpostamt aufgelegt.

 

Januar 2013: Übergabe meines Gemäldes " Schützenpanzer Marder A3 " an die auftraggebende Panzergrenadiereinheit der Bundeswehr.

 

November 2012: Eine Reproduktion meines Gemäldes " Sturmgeschütz III von Major Ludwig Bauer während der Ardennen-Offensive " wird in die United States Military Academy West Point  aufgenommen.

 

Oktober 2012: Das Sonderfeldpostamt druckt von dem Gemälde " Segelschulschiff Groch Fock vor Laboe " eine Sonderbriefmarke.

 

August 2012: Das Sonderfeldpostamt druckt von dem Gemälde " Fregatte Rheinland-Pfalz vor Helgoland " eine Sonderbriefmarke anläßlich der Hanse-Sail 2012.

 

Juni 2012: Vortragsveranstaltung anläßlich der feierlichen Übergabe des Gemäldes " Graf Spee vor Montevideo " an den Leiter des damaligen Sprengkommandos, den heute 97jährigen Herbert Klemm. Geladen u.a. auch der Historiker Dr. Dr. May.

 

Juni 2012: Das Sonderfeldpostamt druckt das Gemälde " Leopard 2A6 " als Sonderbriefmarke anlässlich der Soldatentage.

 

April 2012: Das deutsche Luftwaffenausbildungkommando übergibt eines meiner  Fliegergemälde als Gastgeschenk an den Generalstab der United States Air Force.

 

November 2011: Das Gemälde vom SdKfz 251 der Peiper Gruppe geht in den Besitz des Wiener Privatmuseums der Sammlung Zajic über.

 

Oktober 2011: Das Buch "Einmal volltanken bitte - Lebensnergie zum Nulltarif - von Lukas Wirp" wird vom Auszeit-Verlag verlegt und geht in den öffentlichen Verkauf.

 

August 2011: Das Gemälde " Schwerer Kampfpanzer der Bundeswehr Leopard 2A6 " wird an das ehemalige Königshaus zu Württemberg, Friedrich Herzog von Württemberg, überreicht.

 

Juli 2011: Präsentation von Gemälde-Reproduktionen anläßlich eines öffentlichen Festaktes der 10. Panzerdivision der Bundeswehr.

 

Juni 2011: Zwei Gemälde gehen als historische Dokumentation in den Besitz des Kreismuseums Herzogtum Lauenburg über.

 

Oktober 2010: Das Ölgemälde „ U-Boot U995 als Unterwasseransicht “ geht in den Besitz des Marinemuseums Hamburg, Prof. Peter Tamm, über.

 

Juni 2010: Präsentation ausgesuchter Werke und regionaler Einzelstücke in der Galerie Andersartigmehrundmeer in Wismar.

 

September 2009: Einzelausstellung von 28 Gemälden in der Parkresidenz Hamburg Alstertal.

 

Juni 2009: Größte deutsche Gemeinschaftsausstellung von Marinemalern im Rahmen der Kieler Woche und unter Federführung der deutschen Marine. Eröffnung durch den stellv. Flottenkommandeur Kpt.z.S. Arne und dem Kieler Oberbürgermeister.

 

Frühjahr 2008: Der Marienkalender „ Die Deutsche Marine - Von 1956 bis heute - Marinemaler Lukas Wirp “ kommt auf den Markt.

Ein ganzes Jahr intensiver Arbeit an diesem Projekt finden ihre Erfüllung.

Über 700 Exemplare dieses großformatigen Hochglanzkalenders werden bis Februar 2009 verkauft.

 

Juni 2007: Ausstellung ausgewählter Gemälde in der Galerie Mewes,

Lübeck.

 

April 2007: Einladung zur Ausstellung auf den Landesverbandstagen des Deutschen Marinebundes

 

März 2007: Präzisions-Rekonstruktion der Advocata des Monastero di S. Maria del Rosario und Bildersegnung im römischen Kloster / Italien

 

Januar 2007: Aufgrund zahlreicher Arbeiten für die Deutsche Bundesmarine, Auszeichnung durch die Aufnahme in den Deutschen Marinebund.

 

November 2006: Ausstellung von ausgewählten Gemälden auf der Kunst-und Antiquitätenmesse Schloß Wotersen

 

Juli 2006 Dauerausstellung, Deutscher Marinebund, Kiel-Laboe Marineehrenmal

 

Frühjahr 2006 Gruppenausstellung, Gemälde Zeiner, Hamburg

 

Frühjahr 2006 Gruppenausstellung, Gemälde Zeiner, Hamburg

 

April bis Mai 2006 Einzelausstellung in der Kunsthandlung Mewes, Marinegemälde

 

August 2003: Eröffnung der eigenen Gemäldegalerie Lukas Wirp in Ratzeburg, Herzogtum Lauenburg.

 

Mai 2001: Eröffnung der eigenen Gemäldegalerie Lukas Wirp in der Altstadt von Mölln. Die Galerie erstreckt sich über drei Etagen und ist mit eigenen Werken bestückt.

 

Februar 2001: Gemäldeweihung eines Madonnengemäldes "Mater Dolorosa" in der altbarocken Kirche St. Georg auf dem Berge.

 

September/Oktober 2000: Einzelausstellung im Ratssaal des Rathauses zu Ratzeburg.

 

April 2000: Einzelausstellung von Stillleben und Mariengemälde auf Westerland/Sylt.

 

Dezember 1999: Feierliche Übergabe des Mariengemäldes "Madonna mit dem Kinde" an das Benediktinerkloster Nütschau und damit verbundene Aufnahme in das benediktinische Oblatentum.

 

Oktober 1999: Ausstellung von ausgesuchten Stillleben in dem Antiquitätengeschäft Djassemi, Westerland/Sylt.

 

Oktober 1999: Gemeinschaftsausstellung in der Agentur für Bildende Kunst mit dem Thema "Kunst und Spiritualität".

 

Juli bis August 1999: Einzelausstellung in den Räumen der Galerie Unikat.

 

Juni 1999: Vorstellung einer legalen Monet-Fälschung und publikumswirksame Erstellung einer weiteren Monet-Fälschung auf der "Home and Garden" in Hamburg.

 

März 1999: Bildersegnung einer Raphael-Rekonstruktion "Madonna del Granduca" in der Sakristei des Klosters Bethlehem der Mutter-Theresa-Schwestern.

 

Januar 1999: Gruppenausstellung mit französischen Glaskünstlern in der Galerie Wohnen und Kunst.

 

Oktober 1998: Einzelausstellung als Abschlussveranstaltung der Rahlstedter Kulturwochen in den Räumen der Volksbank Ost-West.

 

Juni bis August 1998: Gruppenausstellung mit Eva Beckmann in den Räumen von Jutta Abrahams - Antikes - Hamburg

 

April 1998: Verleihung des Martin-Luther-Preises des evangelischen Rundfunkdienstes anlässlich der Bildersegnung der "Heiligen Anna Selbdritt".

 

März 1998: Bildersegnung des Gemäldes "Heilige Anna Selbdritt" als genaue Rekonstruktion von Lukas Cranach d.Ä. in der Kirche der kath. St. Wilhelmgemeinde.

 

November 1996: Bildersegnung des Gemäldes "Sixtinische Madonna in Ausschnittskopie" in der Klosterkirche der Herz-Jesu-Schwestern im Wilhelmstift.


Juli 1995: Einzelausstellung "Mensch und Sport" anlässlich einer Jubiläumsveranstaltung im Sport- und Golfclub, Hamburg-Poppenbüttel.

 

 

 

 

Ausbildung / Eintragungen

 

Bis 1993 an der Hamburger Kunstschule als Schüler von Erika Gloede.

 

September 2006: Aufgrund zahlreicher Werksveröffentlichungen in Museen, Sammlungen und öffentlichen Einrichtungen Aufnahme in das Kürschner Künstlerlexikon der bildenden Künste.

 

Februar 2007: Aufgrund zahlreicher, internationaler Veräußerungen Aufnahme in das International Directory of Arts

 

 

 

 

Dozententätigkeit

 

September 1997: Aufnahme als Dozent in die Kunst- und Kulturkreisakademie Geras in Österreich.

 

In den Jahren 1997 und 1998 jeweils Kurse in Blockunterricht in verschiedenen Themen der altmeisterlichen Ölmaltechnik.

 

August / September 1999: Leitender Dozent der "Hamburger Sommerakademie" in Zusammenarbeit mit der Galerie Unikat und dem Kunstwissenschaftler Holger Hansen.

 

November 2001: Eröffnung der eigenen Kunstschule in Ratzeburg / Herzogtum Lauenburg.

 

Seit 2002: Verschiedene Dozententätigkeiten im Bereich Schulwesen  im Kreis Herzogtum Lauenburg.

 

September 2009 bis Februar 2012: Dozententätigkeiten im Bereich bildende Kunst für die Lauenburgische Gelehrtenschule und andere Institutionen in Teilzeit (neben der laufenden Tätigkeit als Berufsmaler)

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marinemaler Lukas Wirp

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.